Für eine lebenswerte Umwelt

Die Lebensbedingungen auf der Erde verändern sich derzeit so einschneidend wie nie zuvor: Klima- und Umweltwandel, demographische, technische und ökonomische Entwicklungen wirken sich auf Verfügbarkeit und Güte von Luft, Wasser und Nahrung aus. Das KIT-Zentrum Klima und Umwelt entwickelt Strategien und Technologien, um die natürlichen Lebensgrundlagen zu sichern. Dabei geht es nicht nur um die Beseitigung der Ursachen von Umweltproblemen, sondern zunehmend um die Anpassung an veränderte Verhältnisse.

Das KIT-Zentrum Klima und Umwelt erarbeitet deshalb seit seiner Gründung am 1.1.2009 mit ca. 700 Wissenschaftlern aus 30 Instituten Grundlagen- und Anwendungswissen zum Klima- und Umweltwandel. Es entwickelt daraus Strategien und Technologien zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen. Der Standortvorteil der vorhandenen breit gefächerten Expertise in den naturwissenschaftlichen, technischen und gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen wird genutzt, um in fachübergreifender Vernetzung ein Zentrum herausgehobener internationaler Sichtbarkeit zu entwickeln.

 

News

Kann Kernenergie das Klima retten?

   

Audio-Podcast mit Dirk Steffens und Harald Lesch: In Zeiten des Klimawandels stellt sich weltweit die Frage, ob eine Verlängerung der Laufzeiten der vorhandenen Kernreaktoren nicht vielleicht doch eine gute Wahl wäre.

 

 

Link

 

2021_021_Hagel Gefahr aus dem Himmel waechst_72dpi_Cut.jpg
Hagel: Gefahr aus dem Himmel wächst

Dritter European Hail Workshop findet vom 15.3 bis 18.3. am KIT statt.

 

link

2021_024_Stauseen_Die Ressource Wasser einfacher schuetzen_72dpi_Cut
Stauseen - Die Ressource Wasser einfacher schützen

Deutsch-brasilianisches Konsortium entwickelt Methode um Reservoire besser zu schützen.

 

link

Starkregen
Klimawandel: Schutz gegen Folgen durch Starkregen

Forschende des KIT untersuchen die Auswirkungen von Starkregen, um Handlungsempfehlungen für Kommunen zu entwickeln.

link

Plakat
42. Sparkassen-Umwelt-Preis

Zur Ausschreibung

link
Vidual
Klima- und Umweltforschung am KIT

Broschüre 2017

link
Cut
Newsletter

Der Newsletter erscheint zweimal pro Jahr. Wenn wir Ihnen den Newsletter digital zuschicken sollen, senden Sie bitte eine Nachricht an Kirsten Hennrich (kirsten.hennrich@kit.edu).

alle Ausgaben