Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Leiterin der Geschäftsstelle

Dr. Kirsten Hennrich

KIT Zentrum Klima und Umwelt
Gebäude 9675
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

E-Mail: kirsten hennrichDgc2∂kit edu

Telefon: +49 721 608 28592

Fax: +49  721 608 23949

Climate Change: What if Paris fails?

Prof. Thomas Stocker
Climate Lecture 2018_1
Prof. Stocker spricht zum Klimawandel
Climate Lecture 2018_2
Zahlreiche Interessierte füllen den Festsaal
Climate Lecture 2018_3
Prof. Frank Schilling (KIT), Prof. Thomas Stocker und Prof. Christoph Kottmeier (KIT)

Das Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 sieht vor, dass sich die Erde um nicht mehr als 2 °C gegenüber vorindustriellen Werten erwärmen soll. Doch was haben wir zu erwarten, wenn wir dieses Ziel verfehlen?

In einem überaus spannenden Vortrag berichtete Thomas Stocker, Professor für Klima und Umweltphysik an der Universität Bern, über seine jahrelange Arbeit im Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). Eindrücklich schilderte er, wie dort tage- und nächtelang um die Formulierungen für politische Entscheidungsträger gerungen wurde. Noch heute ist ihm die Freude darüber anzumerken, dass es 2013 gelungen ist, einstimmig festzustellen: „Die Erwärmung des Klimas ist eindeutig. […] Der Einfluss des Menschen auf das Klimasystem ist klar.“

In seiner eigenen Forschung simuliert Prof. Stocker die Konsequenzen der zukünftigen Klimaveränderungen. Schon heute werden steigende jährliche Durchschnittstemperaturen und höhere Meeresspiegel gemessen. In einer Welt, die 2 °C wärmer ist, erwarten uns Hitzewellen über Land fast zweimal häufiger und in den Ozeanen sogar achtmal häufiger. Wenn wir das 2-Grad-Ziel verfehlen, werden sich diese Auswirkungen verstärken und noch beschleunigen, prognostiziert der Klimaforscher Stocker.

Auch Ressourcen sind vom Klimawandel betroffen: Hitze hat Einfluss auf die Gesundheit der Menschen, der Wasserhaushalt verändert sich durch veränderten Niederschlag und Land wird knapper durch den Anstieg des Meeresspiegels. Alle diese Faktoren wirken sich zusätzlich auf die Biodiversität aus. Auch hier zeigt Stocker mit seinen Simulationen, dass es einen großen Unterschied macht, ob man von einer Erhöhung um „nur“ 2 °C ausgeht oder eine weitere Steigerung annimmt.

Zum Abschluss skizziert Stocker eindrucksvoll den Zusammenhang zwischen einer nachhaltigen Entwicklung und dem Klimawandel. Seine Überzeugung: Die von den Vereinten Nationen formulierten Sustainable Development Goals können nicht erreicht werden, wenn der Klimawandel und die Erwärmung des Weltklimas nicht limitiert werden.

Fast 200 Zuhörer waren der Einladung in den Festsaal des Studentischen Kulturzentrums gefolgt. Auch das zeigt: Der Klimawandel ist ein Thema, das uns alle betrifft.

Video der Lecture