KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Graduiertenschulen im KIT-Zentrum Klima und Umwelt

GRACE schematische Übersicht

GRACE ist die Graduiertenschule für Doktoranden des KIT-Zentrums Klima und Umwelt des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). In Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt sowie der ESADE Business School Barcelona ist es das Ziel von GRACE den Doktoranden neben fachspezifischem und interdisziplinärem Wissen ebenfalls Schlüsselqualifikationen zu vermitteln. Diese Kompetenzen sind darauf abgestimmt, den Promovierenden optimal auf die spätere Karriere in Wissenschaft, Wirtschaft oder eine eventuelle Geschäftsausgründung vorzubereiten. So wird neben der Analyse- und Problemlösungskompetenz ebenfalls vertieft die internationale Vernetzung wie auch die Vermittlung wirtschaftsrelevanter Inhalte gefördert. Dies erfolgt unter anderem durch die Finanzierung von Auslandsaufenthalten, Summerschools oder einem Blockkurs für Geschäftsführung an der ESADE Business School Barcelona.

Link zur KIT-GRACE-Seite

 

GRACEl

 

MICMoR

The new Helmholtz Research School MICMoR is a Graduate Research Programme on Mechanisms and Interactions of Climate Change in Mountain Regions. It is funded by the Helmholtz Association, hosted by KIT/IMK-IFU in Garmisch-Partenkirchen and about to start January 1, 2012.

For MICMoR’s Graduate Programme scientists from KIT/IMK-IFU and its partner institutions (TUM, LMU, University of Augsburg, University of Würzburg, University of Bayreuth, DLR, HMGU) have joined forces. Research is directed to the consequences of climate change for biosphere, atmosphere and pedo-/hydrosphere processes, and our vision is to train a new generation of outstanding young scientists to navigate successfully in collaborative climate change research. MICMoR’s graduate programme offers training in scientific and methodic skills, professional preparation and international exchange and collaboration. PhD students can apply for this programme, however, MICMoR is a supplemental support programme; it will not fund basic personal stipends.

For more information see the MICMoR Website